Messer
Pflege und Gebrauch

  • Vor dem ersten Gebrauch, das Messer mit warmem Wasser und Spülmittel gut reinigen.

  • Um eine optimale Schärfe zu erzielen, ist die Klinge sehr dünn geschliffen und nicht geeignet, harte Dinge wie Knochen, Gefrorenes oder Kerne zu schneiden, denn dies könnte zu irreparablen Schäden an der Schneide führen. 

 

  • Unsere Messer sind zum Schneiden von Lebensmitteln bestimmt. Bitte nicht für andere Dinge missbrauchen wie z.B. als Schraubenzieher oder Dosenöffner, da dies mit hoher Wahrscheinlichkeit die dünne Klinge beschädigen würde. 

 

  • Unsere Messer sind sehr rostbeständig, aber nicht komplett frei von Korrosion. Zur Vermeidung von Flecken, die Klinge nach dem Gebrauch mit einem milden Spülmittel und einem kratzfreien, feuchten Tuch reinigen und danach trocken reiben. 

 

  • Obwohl die Klinge eine Reinigung in der Spülmaschine überstehen würde, ist das Griffmaterial Micarta nicht dafür geeignet. Generell gehören gute Küchenmesser nicht in die Spülmaschine. 

 

  • Die Messer sind sehr scharf. Bei der Reinigung immer vom Klingenrücken ausgehend zur Schneide hin reiben.

  • Das Schneidebrett trägt entscheidend dazu bei, wie viel Freude Sie beim Schneiden haben und wie lange die Schärfe der Messer erhalten bleibt.  Beim Schneiden auf harten Unterlagen nutzt sich die Schneide schnell ab, so dass das Messer schneller stumpf wird. Deshalb ist das Schneiden auf Materialien wie Glas, Stein, Porzellan oder Stahl strikt zu vermeiden.  

Für das messerschonende Schneiden

raten wir zu Schneidebrettern aus Stirnholz und empfehlen unser

Verweis auf Bretter.jpg

Wann sind Messer stumpf?

Bei unseren Messern haben wir ein sehr großes Augenmerk darauf gelegt, dass sie mit einer extrem scharfen Schneide ausgeliefert werden. Darüber hinaus ist die Schneide so beschaffen, dass die Schärfe durch einfaches regelmäßiges Abziehen über einen langen Zeitraum auf einem sehr hohen Schärfeniveau gehalten werden kann.

Aber selbst die besten Messer werden doch irgendwann einmal stumpf. Wann dies der Fall sein wird, hängt nicht nur von der Fähigkeit des Messers ab, die Schärfe lange zu halten, sondern auch von vielen anderen Faktoren, wie z.B. der Häufigkeit des Gebrauchs, der Schnitttechnik, vom Material des Schneidebretts und welche Lebensmittel geschnitten werden. Das Gefühl, dass ein Messer stumpf ist, ist sehr subjektiv.  Messerliebhaber bezeichnen ein Messer oft schon als stumpf, wenn es nicht mehr in der Lage ist, Armhaare zu rasieren, wogegen für den „Normalverbraucher“ dieses Messer noch superscharf wäre. Wann betrachtet man ein Messer nun objektiv als stumpf?

 
tomate mit culilux messer sehr dünn geschnitten

Gemeinhin gilt ein Messer als stumpf, wenn eine Tomate oder ein Blatt Papier nicht mehr sauber durchtrennt werden können.

Tomatentest: Messer auf die Tomate legen und ohne Druck über die Haut ziehen. Falls die Tomate eingeschnitten werden kann, ist das Messer noch scharf.

Papiertest: Ein Blatt Druckerpapier in einer Hand halten. Das Messer mit der Schneide auf die Kante des Papiers auflegen und ohne Druck ziehen. Falls das Papier ohne Ruckeln eingeschnitten werden kann, ist das Messer noch scharf.

schärfeskala für schneidwaren

Man kann die Schärfe auch mit einem Testgerät bestimmen, bei dem der Druck gemessen wird, den man benötigt, um ein zertifiziertes Testmedium zu durchtrennen. Gemessen wird in Gramm. Bei Werten über 500g wird man eine Tomate nicht mehr schneiden können, d.h. es ist Zeit, das Messer zu schärfen.

Skala anklicken

zum Vergrößern

Wie werden Messer geschärft?

Was man tun muss, um das Messer zu schärfen, hängt stark vom Zustand der Schneide ab.

1  Wenn die Schneide nur umgelegt ist, kann man durch Abziehen innerhalb weniger Sekunden die Schärfe wiederherstellen.

umgelegte schneide wird wieder ausgerichtet

2  Wenn die Schneide jedoch stark verschlissen ist (1), muss Material von der Schneide abgetragen werden (2), um wieder eine Spitze an der Schneide zu erhalten (3), was einen erheblich größeren Aufwand bedeutet.

verrundete schneide wird durch abtragen von material von der seite wieder spitz

Deshalb sollte man vor dem Schärfen die Schneide überprüfen. Wir empfehlen folgendes Vorgehen:

 

1) Tomaten- oder Papiertest durchführen

Falls das Papier ohne Ruckeln eingeschnitten werden kann, ist das Messer noch scharf.

2) Wird der Test nicht bestanden, Schneide begutachten. Sieht die Schneide noch scharf aus und hat sie eine spitze Kante, sollte man das Messer abziehen. Danach nochmals den Tomaten- oder Papiertest machen. Zeigt das Abziehen nicht den gewünschten Effekt, sollte das Messer zuerst auf dem feinsten Schleifstein bzw. einem Wetzstahl und danach abgezogen werden. Test nochmals durchführen.

3) Wenn die Schärfe durch Abziehen nicht wieder hergestellt werden kann oder die Schneide verrundet bzw. beschädigt aussieht, muss das Messer geschärft werden. Dafür gibt es diverse Messerschärfer und Methoden.

Hier finden Sie detaillierte Hinweise,

wie Sie die Schärfe der Messer lange bewahren,

wie Sie die Schneide pflegen und abziehen,

und wie Messer geschärft werden.

logo knifeopedia

Zum Schärfen Ihres Messers empfehlen wir unser

Dieses beinhaltet alles Notwendige,

um die Messer permanent auf dem Niveau der Auslieferschärfe zu halten. 

bild schleifstein set 8-teilige mit culilux messer